Komm zu uns, hier lernst du fürs Leben!

Wir bieten ein ganzheitliches musikalisches Ausbildungskonzept das von der frühen Kindheit bis ins erwachsenen Leben reicht.
Sollten Sie oder Ihre Kinder, Bekannten, Freunde, Familienmitglieder Interesse haben, ein Instrument zu erlernen, so zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns!


Eltern-Kind Gruppen

Die Arbeit in den Eltern-Kind Gruppen und der Musikalischen Früherziehung erfolgt in Zusammenarbeit mit der KlangKunstWerkstatt. Diese Gruppe bildet den Einstieg für Kinder ab einem Alter von ca. 6 Monaten.

In schön zusammengestellten Gruppen wird gesungen, getanzt und gelacht, geschaukelt, geklatscht und gepatscht. Bei der Zusammenstellung der Gruppen lege ich sehr großen Wert auf genaue Abstimmung des Alters der Kinder. So können wir gemeinsam und voneinander lernen und uns bereichern.

Die Grenzen sind fließend und so freu ich mich die Kinder bis zur Früherziehung (bis ca. 4 Jahren) begleiten zu dürfen. Ob Mama, Papa, die Großeltern oder eine andere nahe stehende Person dem Kind während dieser musikalischen Zeit zur Seite steht ist von Familie zu Familie verschieden.

Zitat: KlangKunstWerkstatt.com

Musikalische Früherziehung

In der musikalischen Früherziehung für Kinder im Kindergartenalter lernen die „Neulinge“ in unseren Proberäumen erstmals das Spielen mit melodischen Instrumenten, das Lesen von Noten sowie das gemeinsame Musizieren in einer Gruppe Gleichaltriger.

REIGEN©-Kinder

Singen, bewegen, Freude am gemeinsamen Musizieren sind drei der wichtigsten Punkte die die REIGEN©-Kinder in der KlangKunstWerkstatt erleben dürfen.

Ab 4 Jahre können die Kinder ohne Begleitperson in die Musikstunde kommen. Mit unserem eigenen Konzept zur musikalischen Früherziehung fördern wir nicht nur verschiedene musikalische Aspekte sondern auch die soziale Kompetenzen der Kinder sowie die Gruppendynamik und nicht zuletzt die Sprachentwicklung.

Mit unseren gut ausgesuchten Wochenthemen ist es uns möglich Rhythmus, einfache Musikstrukturen sowie den Kuckucksruf, die Fünftonleiter und am Ende des Musikjahres sogar die ganze Tonleiter mit den Kindern zu entdecken.

Zitat: KlangKunstWerkstatt.com

RONDO©-Kinder

Kinder des zweiten Früherziehungsjahres besuchen vier Wochen lang in Dreiergruppen einen Instrumentalunterricht, um das jeweilige Instrument kennenzulernen.

In der fünften Woche findet eine große Gruppenstunde statt, in der sich ca. 12 Kinder aus den einzelnen Instrumentengruppen gemeinsam treffen. Anschließend geht es die kommenden vier Wochen zum neuen Lehrer, der nun die Aufgabe hat sein Instrument vorzustellen.

Durch dieses Konzept können die Kinder innerhalb eines Schuljahres bis zu 8 Instrumente näher kennenlernen. Mit diesen Erfahrungen möchten wir Kinder und Eltern die Entscheidung erleichtern und unterstützend mitwirken bei der Wahl des Instruments, das in Zukunft erlernt werden möchte.

Zitat: KlangKunstWerkstatt.com


Instrumentalausbildung

Die Musikgrundausbildung erfolgt ausschließlich durch professionelle Lehrer und Musikpädagogen. Eine fundierte praktische Ausbildung ermöglicht es, das musikalische Spiel individuell und leistungsabhängig zu fördern. Dabei werden die musikalischen Grundlagen durch Lieder, Etüden, Tonleitern und dem gemeinsamen Musizieren mit dem Lehrer gebildet. Bereits ab dem Grundschulalter können die meisten Instrumente erlernt werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass dies nur für Kinder möglich ist – wir freuen uns auch immer über neue Schüler im Erwachsenenalter. Das Prinzip dazu ist analog der Musikgrundausbildung, nur dass die Unterrichtszeiten mit dem Arbeitsleben vereinbar sind.

Der wöchentliche Musikunterricht findet in unserem Vereinsheim oder in der Mittelschule Oy statt und dauert in der Regel 30-45 Minuten.

Wichtig in dieser musikalischen Phase ist es, bereits erste Auftrittserfahrung zu sammeln, um das Musizieren vor Publikum lieben zu lernen. Durch Vorspielnachmittage, gemeinsame Auftritte bei Martinsumzügen, am Nikolaustag oder beim Silvesterblasen stärken die Gemeinschaft und fördern den Bezug zur Harmoniemusik Oy.

Aktuell werden unsere 11 Jugendlichen von den Lehrern Hugo Jörg, Wendelin Stadtmüller, Helmut Keller, Georg Hiemer und Jakob Hiemer unterrichtet. Außerdem unterstützen wir aktiv die Arbeit der Mittelschule Oy und Ihrer Bläserklasse und freuen uns nach Beendigung der Bläserklasse die Schülerinnen und Schüler im Vororchester der Gemeindejugendkapelle Oy-Mittelberg weiterhin gemeinsam zu fördern.


Vororchester

Das Vororchester der Gemeindejugendkapelle hat sich zum Ziel gemacht, musikalischen Einsteigern mit ein- bis zweijährigen Grundkenntnissen frühzeitig in einem gemeinsamen Orchester zu vereinen. Das gemeinsame Spiel in kleinen Gruppen, die erste musikalische Erfahrung mit einem Dirigenten sowie die Pflege der Kameradschaft sind hier die wesentlichen Eckpfeiler für das weitere Musikantenleben. Die Stücke sind sehr einfach gehalten und entsprechen überwiegend dem Niveau „Grundstufe“. Neben einfachen Polkas, Walzer und Märschen werden mit den Kindern auch bekannte Melodien, z.B. aus Filmen geprobt.

Die musikalische Leitung hat unsere langjährige Dirigentin Maria Haslach, inne. Die Musikprobe ist im zweiwöchentlichen Rhythmus, am Freitag von 15.00 – 16.00 Uhr im Vereinsheim Oy.

Gemeindejugendkapelle

Sobald die Schüler das Niveau des Musikerleistungsabzeichen D1 in Bronze erreicht haben, können Sie in die Gemeindejugendkapelle einsteigen. Die Gemeindejugendkapelle Oy-Mittelberg besteht, wie das Vororchester, aus jungen Musikantinnen und Musikanten aus allen gemeindlichen Musikkapellen (Oy, Maria-Rain, Mittelberg, Petersthal, Schwarzenberg).

Geprobt wird abwechselnd in den jeweiligen Musikheimen am Freitag von 17.30 Uhr – 19.00 Uhr. Christine Engstler, die musikalische Leiterin aus Petersthal, studiert mit den Jugendlichen etwas anspruchsvollere und traditionelle sowie bereits erste konzertante bzw. sinfonische Blasmusik ein. Das Niveau dieser Stücke entspricht der Unter- bis einfachen Mittelstufe.
Auftrittserfahrung sammeln die Jugendlichen bei Gemeinschaftskonzerten mit befreundeten Jugendkapellen, an Dorffesten und diversen weiteren Konzerten.


Hauptkapelle

Das Ziel jeder musikalischen Ausbildung in unserem Verein ist das Mitwirken in der Hauptkapelle. Voraussetzung für den Einstieg in die Hauptkapelle beträgt mindestens ein Jahr aktives Musizieren in der Gemeindejugendkapelle. Das Leistungsabzeichen D2 in Silber oder ein vergleichbares/höheres Niveau ist natürlich gewünscht. Dieses musikalische Können und die Erfahrung aus den vorherigen Gruppen ist notwendig, um auf dem hohen Niveau der Musikkapelle mitspielen zu können. Die anspruchsvolle traditionelle Marsch- und Unterhaltungsmusik, die meist den Sommer prägt, wechselt sich mit Stücken der Mittelstufe in den Konzerten und Wertungsspielen ab.

Musikalische Leitung: Manfred Briechle